Seite Drucken

Hier können Sie die aktuellen Wetterkarten im PDF-Format herunterladen:

Gesamtübersicht >>>
Ostalpenübersicht >>>
Interpretationshilfe zu den AV-Prognosen>>>
Bergwetter


Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Freitag, 25.07.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Eine Störung, eingelagert in einem Höhentief im Großraum Westdeutschland/Benelux, zieht von Westen her über den Alpenraum und sorgt für teils kräftige Niederschläge begleitet von Gewittern. Auch am Sonntag bleibt der Tiefdruckeinfluss erhalten, so dass besonders in den Ostalpen weiterhin das Schauer- und Gewitterrisiko hoch bleibt.

Wetteraussichten am Samstag :
Westalpen: Ungünstige Wetterbedingungen in den Bergen: Bereits von der Früh weg sind die Berge in dichten Nebel, so dass schlechte Sichtbedingungen vorherrschen. Anhaltende gewittrige Regenschauer breiten sich von Westen her aus und sorgen für teils recht ergiebige Regenmengen, besonders in den Nordstaulagen. Zum Abend hin von Westen her wieder allmählich Wetterbesserung, es lockert jedoch nur zögerlich auf. Im Großen und Ganzen bleiben die Temperaturen unveränderlich, so dass nur auf den höchsten Gipfel etwas an Neuschnee zu erwarten ist, circa 10cm.
*Temperatur: in 2000m 9 bis 13 Grad, in 3000m 2 bis 4 Grad, in 4000m -4 Grad
*Nullgradgrenze: 3300 bis 3500m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach bis tagsüber auflebender Nordwestwind
*Gewitterneigung: bereits in der ersten Tageshälfte verbreitet mäßig bis erhöhte Gewitterneigung.
Ostalpen: Ungünstige Wetterbedingungen in den Bergen: Von Südwesten sukzessive Wetterverschlechterung mit gewittrigen Regenschauern, die bis zum Abend anhalten und besonders in den Nordstaulagen recht ergiebig ausfallen können. Die Chancen auf etwas Sonneschein sind in den nordöstlichen Gebirgsgruppen am höchsten, hier dürfte der Niederschlag erst ab den frühen Nachmittagsstunden einsetzen. Die Temperaturen bleiben unveränderlich, so dass nur auf den höchsten Gipfeln von den Bernina bis zur Ortler Gruppe etwas an Neuschnee dazukommt.
*Temperatur: in 2000m 9 bis 12 Grad, in 3000m 2 bis 4 Grad
*Nullgradgrenze: 3500 bis 3700m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: besonders im Norden auflebender Ost- und im Südosten auflebender Südwestwind
*Gewitterneigung: besonders in den Nord- und Südalpen mäßig bis erhöhte Gewitterneigung.

Weitere Aussichten für Sonntag und Montag :
Westalpen: Am Sonntag ist die Tendenz zu etwas freundlicherem, jedoch weiterhin labilen Wetter gegeben: In den Nordalpen bleibt es wechselnd bewölkt, wobei besonders in den Glarner Alpen noch etwas an Regen mit dabei ist. Im Süden überwiegt vormittags der Sonnenschein. Tagsüber verbreitet wieder Quellungen, die für vereinzelte Schauer, im Süden auch Gewitter am Nachmittag gut sind. Der Montag bringt zunächst noch halbwegs freundliches Wetter mit sich, am Nachmittag jedoch zieht eine Kaltfront von Nordwesten her durch und sorgt für sukzessive Wetterverschlechterung.
Ostalpen: Am Sonntag bleibt es wechselhaft: Besonders im Nordwesten überwiegt der trüb regnerische Wettercharakter. In den übrigen Regionen wechselnd bewölkt mit zunehmenden Quellungen am Nachmittag, die wieder von Schauern und vereinzelten Gewittern begleitet sind. Besonders in den Nordstaulagen muss allgemein mit teil größeren Regensummen gerechnet werden. Am Montag im Süden etwas freundlicher, im Norden überwiegend Wolken. Nachmittägliche Regenschauer sind verbreitet wieder wahrscheinlich. In der Nacht auf Dienstag Frontdurchzug.

Weiterer Trend Alpen ab Dienstag : Es besteht Dienstag und Mittwoch mit einer Okklusion das Potential für ergiebigen Regen in den Alpen bei einer Schneefallgrenze von 3000 m am Dienstag und über 2600 m am Mittwoch. Schwerpunkt im Norden und Osten. Erst der Freitag dürfte eine kurzzeitige Wetterberuhigung bringen.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):hoch, ab Mitte der Woche tief.

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 25-07-2014, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt 3SW 51.2 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig 0SO 560 k.A.
Säntis
2500 m
heiter 8S 5 6 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 2W 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
heiter 13W 20über 70k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölktNebelschwaden 5SO 15 8 k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 11SO 5k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
stark bewölktNebelschwaden 6SW 50.9 322
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 15NW 525 k.A.
Rax
1550 m
bedeckt k.A. 13S 515 k.A.
Paganella
2125 m
stark bewölkt 12k.A. 550 k.A.
Rollepass
2000 m
stark bewölkt 11SO 1520 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
stark bewölkt 8SO 530 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ