Seite Drucken

Hier können Sie die aktuellen Wetterkarten im PDF-Format herunterladen:

Gesamtübersicht >>>
Ostalpenübersicht >>>
Interpretationshilfe zu den AV-Prognosen>>>
Bergwetter


Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Donnerstag, 31.07.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Instabile Lage - nahezu alpenweit. Nach dem Abzug eines Tiefs südlich der Alpen und einer Störung im Norden gibt es am Freitag zaghaften Zwischenhocheinfluss. Dieser unterbindet die Bildung von Gewittern aber nur teilweise.

Wetteraussichten am Freitag :
Westalpen: Einiger Sonnenschein, vor allem am Vormittag. Über Mittag werden Quellwolken in der labilen Luft zu wachsen beginnen. Nachmittags gibt es dann recht verbreitet Wärmegewitter. Tendenziell am stabilsten ist es in den Seealpen, auch im Norden wird es Gebiete geben mit weniger Gewittertätigkeit. Am anfälligsten für Schauer, Blitz und Donner sind Tessin und Piemont.
*Temperatur: in 2000m ca. 14 Grad, in 3000m ca. 6 Grad, in 4000m ca. -1 Grad
*Nullgradgrenze: ca. 3900m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach aus West bis Südwest
*Gewitterneigung: mäßig.
Ostalpen: Viel Sonne entlang der Nordalpen, zumindest nach Auflösung von Restwolken. Nachmittags gibt es hier nur eine geringe Gewitterneigung. Etwas anfälliger für Gewitter ist der Hauptkamm, wobei es aber auch hier bis über Mittag häufig recht sonnig und gewitterfrei sein wird. Am verbreitetsten und frühesten muss man in den südlichen Kalkalpen mit Gewittern rechnen.
*Temperatur: in 2000m ca. 15 Grad, in 3000m ca. 7 Grad
*Nullgradgrenze: ca. 4000m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach aus südlichen Richtungen
*Gewitterneigung: mäßig vom Hauptkamm südwärts, gering bis mäßig im Nordalpenbereich.

Weitere Aussichten für Samstag und Sonntag :
Westalpen: Der Samstag bleibt anfällig für Schauer und Gewitter. Die Situation ist ähnlich wie am Freitag, wobei es am Samstag wahrscheinlich etwas verbreiteter und früher zu etwas heftigeren Gewittern kommen wird. Am Sonntag sind die Verhältnisse im Norden und Westen der Westalpen günstiger, dennoch ist mit Gewittern zu rechnen. Im Süden ist es weiterhin ziemlich anfällig für Wärmegewitter.
Ostalpen: Am Samstag sind Wärmegewitter zu erwarten, der Vormittag wird meistens allerdings trocken und recht sonnig verlaufen. Daher gehen sich wahrscheinlich zumindest kurze Touren überall aus, im Nordalpenbereich durchaus auch längere. Am Sonntag ist es in den Ostalpen generell ziemlich gewittrig. Bereits vor Mittag sind erste Schauer und auch Blitze möglich. Die Tourenmöglichkeiten sind eingeschränkt.

Weiterer Trend Alpen ab Montag : Der Montag schaut aus heutiger Sicht alpenweit recht günstig aus. Wahrscheinlich überwiegt der Sonnenschein und es gibt nur eine geringe Schauer- und Gewitterneigung. Danach – am Dienstag und Mittwoch – wird es wieder ungünstiger. Wirklich stabile Wetterphase ist auch nächste Woche keine in Sicht.
*Zuverlässigkeit der Prognose: tief-mittel (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 01-08-2014, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt 2S 1020 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig 2NW 5über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter 8SW 1535 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 4SW 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 8O 5k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
heiter 5W 30über 70k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 10S 15k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter Nebelschwaden 4W 50.9 286
Feuerkogel
1600 m
heiter k.A.SO 545 k.A.
Rax
1550 m
Nebel Nebel 11NW 30 600.2 k.A.
Paganella
2125 m
Nebel Nebel 10S 150.2 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 9Still 0 20 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig 7NO 0 über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ