Seite Drucken

Hier können Sie die aktuellen Wetterkarten im PDF-Format herunterladen:

Gesamtübersicht >>>
Ostalpenübersicht >>>
Interpretationshilfe zu den AV-Prognosen>>>
Bergwetter


Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Freitag, 19.12.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Ein Skandinavientief treibt mit einer sehr starken Nordwestströmung seine Frontensysteme über die Alpen. An der Alpennordseite nennenswerter, stark verfrachteter Schneefall im Gebirge bis Sonntag, im Süden nordföhnig.

Wetteraussichten am Samstag :
Westalpen: Eine Kaltfront legt sich in der Nacht auf Samstag an die Nordalpen und bringt dort ab etwa 1600 m 5 bis 10 cm Neuschnee. Am Samstag tagsüber wird der Höhenwind vorübergehend etwas schwächer, der Föhn im Süden etwas stärker. Restwolken lösen sich von West nach Ost auf, nachmittags wird auch in den Glarner Alpen und im Engadin noch leicht sonnig. Im gesamten Süden ist es von der Früh weg überwiegend sonnig bei Nordwind. Nachts auf Sonntag im Norden noch weitere Schneeschauer.
*Temperatur: in 2000 m -2 Grad, in 3000 m -7 Grad, in 4000 m -12 Grad, im gesamten Süden um etwa 5 Grad milder.
*Nullgradgrenze: um 1800 m an der Alpennordseite und um 2300 m bis 2500 m im Süden
*Wind in hochalpinen freien Lagen: starker Nordwestwind mit 30 bis 50 km/h, in Böen auch teils über 60 km/h
*Neuschneesituation Samstag: tagsüber kein nennenswerter Neuschnee, nachts auf Sonntag bis 5 cm Neuschnee.
Ostalpen: In der Nacht zum Samstag zieht eine Kaltfront von Nordwesten her mit Schauern und wenig Neuschnee im Gebirge durch, im Süden abseits der direkten Hauptkammnähe dürfte es trocken bleiben. Die Schneefallgrenze sinkt von über 2000 m gegen 1500 m. Morgen Samstag bis in den Vormittag hinein noch abklingende Schneeschauer im Nordstau, ab etwa Mittag trocken, teilweise noch sehr windig und zunehmend sonnig. Der Süden ist mit Nordföhn von Beginn an sonnig. In der Nacht zum Sonntag wieder von Norden her auflebende Schneeschauer, Schneefallgrenze um 800 m und neuerlich etwas Neuschnee.
*Temperatur: in 2000 m -3 Grad, in 3000 m um -8 Grad, Tendenz sinkend. Auf der Alpensüdseite um ca. 4 Grad weniger kalt.
*Nullgradgrenze: im Karwendel um 1800 m, in den Dolomiten um 2200 m.
*Wind in hochalpinen freien Lagen: durchwegs starker, im Osten auch stürmischer Wind aus West bis Nordwest
*Neuschneesituation Samstag: 5 bis 10 cm bis Samstag, nochmals 5 bis 10 cm bis Sonntag. Alles nur in den Nordalpen und am Hauptkamm.
*Besondere Bemerkungen: jedweder Neuschnee wird durch die windige Wetterlage sehr stark verfrachtet!.

Weitere Aussichten für Sonntag und Montag :
Westalpen: Hochdruckeinfluss sorgt in den Westalpen für einen sonnigen Sonntag und auch noch sonnigen Montag. Der West- bis Nordwestwind in der Höhe wird schwächer als am Samstag, bleibt aber mäßig bis stark. Es kommt zu einem deutlichen Temperaturanstieg. Die Nullgradgrenze ist am Sonntag auf 2300 m, am Montag auf knapp über 3000 m zu finden.
Ostalpen: Am Sonntag an der östlichen Alpennordseite noch ein paar schwache Schneeschauer, bald aber trocken und es wird zunehmend sonnig. Es bläst aber weiterhin starker, zum Teil noch stürmischer Nordwestwind und es ist kalt. An der Alpensüdseite trocken und mit Nordwind sehr sonnig. Am Montag ganz im Osten ein paar Wolkenfelder bei anhaltend stürmischen Bedingungen auf den Bergen aus Nordwest. Im Westen und Süden recht sonnig und milder, Nullgrad auf 2500 m.

Weiterer Trend Alpen ab Dienstag : Zu Weihnachten trockenes und sehr mildes Bergwetter in den Alpen mit recht viel Sonnenschein. Am Dienstag Nullgradgrenze verbreitet um 3000 m, am Mittwoch um 2500 m. In den Ostalpen anhaltend windig aus West. Nach Weihnachten gehen die Temperaturen tendenziell leicht zurück und an der Alpennordseite könnten schwache Störungen etwas Niederschlag bringen. Die Alpensüdseite bleibt wahrscheinlich bis zum Jahresende trocken. Große Kälte ist bis Jahresende im Alpenraum unwahrscheinlich. Somit wird das Jahr 2014 als das wärmste Jahr seit Messbeginn in der Schweiz und Österreich gelten.
*Zuverlässigkeit der Prognose: hoch bis Weinachten, danach mittel bis niedrig. (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%).

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 20-12-2014, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -11N 4510 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebel -11NW 35 85k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel -5W 50 95k.A.63
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -10N 15 80k.A.k.A.
Galzig
2080 m
Nebel Schneefall -2W 45 700.5 75
Zugspitze
2960 m
stark bewölktNebelschwaden -9NW 35 850.5 90
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -4NW 35 70k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
stark bewölktSchneefall -10N 20 850.3 342
Feuerkogel
1600 m
Nebel leichter Schneefall -2NW 30 1000.5 3
Rax
1550 m
k.A.k.A. -1NW 20 70k.A.k.A.
Paganella
2125 m
heiter 1N 1550 25
Rollepass
2000 m
wolkenlos 0NW 1070 13
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -3NW 10über 70115
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ